Spirituelle Phönix Medizin

Angsttherapie für Kinder und Erwachsene

angst-kind-erwachsener

Ich habe diese Therapie vor vielen Jahren entwickelt, da ich mich mein halbes Leben intensiv mit Ängsten auseinandergesetzt habe und über meinen spirituellen Weg der letzten 20 Jahre zur spirituellen Phönix Wahrheit gelangt bin, die da heißt:

„Furchtlosigkeit im Menschsein und Ehrfurcht vor Gott, seiner Schöpfung und Herrlichkeit.“

Es gibt nichts und niemand vor dem der Mensch Angst haben müsste. Wenn der Mensch Angst fühlt, schweißgebadet ist, zittert, kaum Luft bekommt und Panik sich im Körper breit macht, das Adrenalin in den Ohren zu hören ist, dann ist Angst sehr real. Aber zum Glück sind das nur Zustände, die der Mensch im Lauf der Zeit, seinem Lernprogramm entsprechend, meistern kann. Angst ist ein sehr guter Evolutionshelfer, der den Menschen immer wieder fragt, willst du dich weiterentwickeln oder lieber noch nicht? Wer seine Angst behält altert viel schneller als der Mensch, der wenig oder keine Angst hat. Angst saugt Leben aus. Angst ist auch die Grundlage für Zwangsstörungen, Neurosen, Psychosen und Rückzug (Flucht in die Innenwelt).

Eine ausführliche Beschreibung zum Thema Angst findest Du unter dem Stichwort: Angststörungen

Vertiefende Ausführung zum Thema Angst: siehe Angst Karmazonen

Der Untertitel der Angsttherapie lautet:

„Selbstsicherheit bringt Freude und Glück“

Der Dreh- und Angelpunkt der Angsttherapie liegt beim ICH und bewegt sich hin zum „ICH BIN“ und Selbst des Menschen. Der Weg der Heilung führt aus dem Unbewussten, dem Mangelbewusstsein, dem Gefühl der Minderwertigkeit hin zum Selbst-bewusstsein. Sich selber bewusst zu werden kann man gut vergleichen, wie wenn man den roten Faden seines Lebens findet und sich auf einmal getragen und geführt fühlt. Das Gefühl der Einsamkeit, des getrennt seins und Zweifel am Sinn des Lebens lösen sich in Luft auf. Damit öffnen sich Räume für Freude,  Lebensglück, Freiheit und Leichtigkeit.

Ablauf der Therapie:

  • Anamnese, Feststellung der Lebenssituation des Menschen
  • Gesprächstherapie, betrachten der Ängste und ihrer Hintergründe
  • Katathymes Bilderleben, das innerseelische Bild vor allem in der Angsttherapie für Kinder
  • Ätherheilung, eine energetische Körperbehandlung auf Schwingungsbasis mit Fokus auf Energieausgleich und lösen alter gespeicherter Lebensmuster und mit dem Fokus auf die Körperorgane Nieren und Milz
  • Heilrituale wie, Nieren ausstreichen, „der Flügelschlag der Befreiung“, Wasser – Rituale (Wasserkontakt ist eine Berührung mit der Tiefenpsyche des Menschen), Atemübungen, „Gehmeditation: Ti-Ta-To“ um festgefahrene Muster und Vor-stellungen (ist das Ziel der Angst) zu lösen und Mut zum Vorwärtsgehen zu aktivieren, „Ackerfäden“ ziehen, Baum-Ritual, Angst-Selbstlaut „U“ singen (Kinder 3 x 9 x und Erwachsene 99 x) damit kommt der Mensch an die Wurzel der Angst, Lebenstore der Handlung und des Vorwärtsgehens öffnen, Umgang mit „Angsttieren“ vor allem bei Kindern, Heilrituale RIMA 0,3,7,10,12,18 sowie 56 (den Willen aktivieren), der Ritus des „offenen Kreises“ aus der Aura-Lehre, Aura-Verschluss-Ritual, die Geste des Amoghasiddhi-Buddha und den Geistesfunken der Liebe und Begeisterung für sich und das Leben entzünden.

Die Transformation des fehlenden Liebesbewusstseins (Mutter) und des fehlenden Selbstbewusstseins (Vater) ist der Weg aus der Angst.

Die Mutter schenkt die Liebe, die Freude, die Vergebungsfähigkeit und das Liebesbewusstsein.

Der Vater schenkt Glaube und Vertrauen, Anerkennung, Lob und Selbstbewusstsein.

Menü schließen