Spirituelle Phönix Medizin

Wissensdatenbank

Ischiasbeschwerden

Wenn der Ischiasnerv schmerzt, ist der untere Rücken betroffen und der Schmerz strahlt oft in die Beinrückseite bis in den Fußbereich aus.

Ischiasbeschwerden drücken aus, dass die Seele Beschwerde eingereicht hat, weil sie unzufrieden ist, da der Mensch für sich einen faulen Kompromiss lebt. Der Ischiaspatient ist hibbelig und steht nicht mit beiden Beinen auf dem Boden. Er lässt sich auch nicht die Zeit und gibt sich nicht zu, dass er nicht vorwärts gehen will.

Aus der Meridian-Lehre steht der Ischiasnerv mit dem Gallenblasenmeridian in Verbindung. Die Gallenblase wiederum trägt die Emotion der Selbstverehrung. Wenn der Mensch sich nicht selbst verehrt und im Gegenteil sich verachtet, reagiert er mit Aggression. Zwickt also der Ischias, ist der Mensch aggressiv geladen.

Spirituell gesehen ist der Ischiasnerv  der Lebensnerv. Das bedeutet, das Leben schmerzt den Menschen. Es drückt aus, dass seine Lebensenergie gestaut ist und er mit sich selber auf Kriegsfuß lebt.

 


Dies ist ein geschützter Inhalt für kostenpflichtige Mitglieder.
Bitte melden Sie sich an, um ihn anzusehen.

Noch kein Premium Mitglied? Hier klicken!

Vorheriger Eintrag

Impotenz

Menü schließen