Spirituelle Phönix Medizin

Wissensdatenbank

Warzen

Aus spiritueller Sicht weist eine Warze auf eine Blockade im menschlichen System hin.
Je nachdem wo die Warze sich zeigt, hat die Warze ihren Hintergrund.
Durch eine Störung im Ätherleib kommt es zu einer Ausstülpung auf der Haut.

Die tiefste Ursache von Warzen ist eine unerlöste Sexualität. An den Füßen, die mit den Nieren in Verbindung stehen, ist es am offensichtlichsten.
An den Händen kann die Bestrafung der Eltern, durch das Schlagen auf die Finger, nach dem Erkunden der eigenen Geschlechtsteile eine Ursache sein.
Hat ein Kind im Alter von 3 – 4 Jahren Warzen, dann ist das orale und anale Geschehen nicht im Ausgleich. Vielleicht durfte das Kind nicht trinken, wann es wollte, sondern wurde in einem von den Eltern vorgegebenen Rhythmus gefüttert. Auch das Berühren des Geschlechts durch das Kind wurde durch die Erwachsenen ablehnend betrachtet.
Ebenfalls kann es ein Hinweis auf Syphilis aus einem Vorleben sein.

Lösungsansätze:

  • Morgens und abends einen Tropfen Thujaextrakt auf die Warze geben und ein Symbol (Sinuskurve) in Rot um die Warze malen, hat oftmals schon gewirkt
  • Bewusstseinstherapie
  • Blockaden zum Thema Sexualität auflösen
  • Orale und/oder anale Phase des Menschen betrachten
  • Nächster Eintrag

    Wachstumsstörungen