Spirituelle Phönix Medizin

Wissensdatenbank

Bauchspeicheldrüse – Pankreas

Das Pankreas ist das Organ der Selbstliebe und damit eine wichtige Lichtdrüse. Es liegt direkt hinter dem Magen und produziert unter anderem Verdauungssäfte, die dem Gemütszustand des Menschen entsprechen. Am besten für den Menschen wäre es, wenn diese Säfte Liebessäfte wären, die dann in den 12-Fingerdarm abgegeben werden. Sie können nur so viel Liebe enthalten, wie der Mensch sich selber liebt. Der 12-Fingerdarm entspricht dem Gedanken Gottes, der den Menschen auffordert, alles in seine Hände zu legen, damit alles gut ist. Wenn der Mensch dies nicht macht und Dinge zu lange liegen lässt ( vor allem gedankliche Nahrung, Gefühle und auch materielle Nahrung), kann es passieren, dass das Pankreas beginnt sich selbst zu verdauen. Mit Hilfe des Pankreas als ICH-Drüse kann der Mensch ungeahnte Gefühle und Gedanken verdauen. Das Pankreas, als Geschwisterorgan der Milz, die die Emotionen Sorgen und Kummer trägt, ist ein „Konfliktorgan“. In seinem Auftrag, Dinge nach Außen abzugeben, ist es auch dafür verantwortlich, wie lange der Mensch in seiner Verletzlichkeit bleibt. Der Mensch sollte letztlich alles abgeben, was der Selbstliebe nicht entspricht. Wo keine Selbstliebe ist, ist Zerstörung und als Folge verdaut sich das Pankreas selbst.

 


Dies ist ein geschützter Inhalt für kostenpflichtige Mitglieder.
Bitte melden Sie sich an, um ihn anzusehen.

Noch kein Premium Mitglied? Hier klicken!

Vorheriger Eintrag

Bandscheibenvorfall

Nächster Eintrag

Blasenentzündung

Menü schließen